Unsere Werbepartner

Weitere Artikel

Die Steilküste

Wer vom Badestrand nach Westen an der Ostsee entlang wandert, erreicht schon bald die Steilküste. Besonders schön ist die Wanderung bei Sonnenschein und frischem Wind,

Weiterlesen »

Die historische Altstadt

Heiligenhafen wurde wahrscheinlich als Hafenstadt Mitte des 13. Jahrhunderts durch den Zusammenschluss mehrerer Dörfer gegründet. Die Stadt ist stolz auf ihre vielen historischen Fachwerkbauten. Das

Weiterlesen »

Die Erlebnis-Seebrücke

Die Stadt Heiligenhafen ist seit 2012 um eine weitere Attraktion reicher.Die Erlebnis-Seebrücke wurde zur Erweiterung der touristischen Infrastruktur und als erster Abschnitt des “Marina Resort

Weiterlesen »

Der Yachthafen

Der Yachthafen, nun auch Marina Heiligenhafen genannt, wurde Anfang der 70er Jahre, also zeitgleich mit dem Ferienpark, erbaut. Er umfasste damals rund 700 Liegeplätze. Inzwischen

Weiterlesen »

Der Museumshafen

Der seit 2018 geplante Museumshafen wurde am 26.7.2019 mit dem Ziel, die maritime Kultur zu fördern, eröffnet.Die Steganlage an der Nordmole des Kommualhafens ist nun

Weiterlesen »

Die historische Altstadt

Heiligenhafen wurde wahrscheinlich als Hafenstadt Mitte des 13. Jahrhunderts durch den Zusammenschluss mehrerer Dörfer gegründet. Die Stadt ist stolz auf ihre vielen historischen Fachwerkbauten.

Das Rathaus

 

Das Gebäude, in dem heute das Rathaus seinen Sitz hat, wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Villa eines namhaften Reeders erbaut und erst Anfang des 20. Jahrhunderts  von der Stadt Heiligenhafen als Rathaus erworben. Von dem Glockenspiel auf dem Rathausplatz ertönt jede Stunde eine andere Melodie.

 

 

Jeden Mittwoch und jeden Sonnabend findet auf dem Marktplatz von 8 bis 13 Uhr der Wochenmarkt statt. Dort erhalten Sie frisches Obst und Gemüse, überwiegend von den Bauern aus der Region.

Der Marktplatz
Das Heimatmuseum

 

 

Das Heimatmuseum in Heiligenhafen wurde 1992 in dem restaurierten Gebäude der städtischen Sparkasse neu eingerichtet. Dort wird viel Interessantes über den Ort Heiligenhafen und dessen Entstehungsgeschichte gezeigt. Hier erfährt man, wie aus dem einstigen Fischerdorf ein touristischer Urlaubsort und Ostseeheilbad wurde. Der Ostsee Ferienparks hat einen nicht unerheblichen Anteil dazu beigetragen.

 

 

Der „Alte Salzspeicher“ ist ein mittlerweile 430 Jahre altes Fachwerkhaus. Bis zum Umbau im Jahre 1971 war das Gebäude Lager der Heiligenhafener Fischverwertungsgenossenschaft. Heute beherbergt es ein Restaurant.

Der "Alte Salzspeicher"
Die Stadtkirche

 

 

Die im Zentrum gelegene gotische Stadtkirche Heiligenhafens wird von einem Kirchhof mit historischen Grabmalen umgeben. Die Treppe zum Kirchhof, das angrenzende Pfarrhaus aus dem 19. Jahrhundert und die aus Feldsteinen gebaute Böschungsmauer vermitteln den Besuchern den Eindruck, in die Vergangenheit reist zu sein.

 

 

Die Brückstraße könnte man als heimliche Hauptstraße bezeichnen. Sie verläuft vom Binnensee bis zum hin zum Marktplatz. Zahlreiche Modeboutiquen und Souvenirgeschäfte haben in der Brückstraße ihr Zuhause. Hier findet man, wie an vielen Küstenstädten, auch das Kaufhaus Stolz. 

Die Brückstraße - Blick vom Marktplatz
Um das Flair der historischen Altstadt zu erhalten, werden alle Neubauten und Sanierungsarbeiten wieder im originalen Fachwerkstil erstellt.

Autor: B.Sch.