In Burg auf Fehmarn wurde 1994 eine einzigartige Erlebniswelt erschaffen, die 1997 und 2003 noch erweitert wurde.
Auf einer Fläche von 3000 m² werden zahlreiche Meerwasser-Aquarien ausgestellt.
Die Gesamtkapazität aller Aquarien beträgt zusammen rund 4 Millionen Liter Wasser.

Meereszentrum

Hier werden tropische Fische und Korallengärten, aber auch wissenschaftliche Projekte gezeigt. Die Aquarien sind äußerst gepflegt und schön beleuchtet, so dass die bunte Unterwasser-Flora und -Fauna sehr gut zur Geltung kommt.

Clownsfisch     Aquarium

Als Besonderheit bietet das Zentrum einen Unterwassertunnel, der den Eindruck vermittelt, selbst durch das Wasser zu gehen, da die Fische über einen hinwegschwimmen. Als Highlight zählt aber sicherlich das riesige Hai-Aquarium mit allein 3 Millionen Litern Wasser. Die Scheiben bestehen aus 22 cm dickem Acrylglas, dass durch seine physikalischen Eigenschaften keine Verzerrungen erzeugt.

Unterwassertunnel     Haiaquarium

Eine Ausstellung, die sich hauptsächlich mit dem Leben der Haie und die Bedrohung durch den Menschen befasst, begleitet den Rundgang durch die Erlebniswelt.
Eine Cafeteria und ein Souvenirshop dürfen natürlich nicht fehlen.

Seit 2012 hat das Meereszentrum einen "kleinen Bruder" erhalten. In Heiligenhafen wurde die Ostsee Erlebniswelt eröffnet. Dort werden einheimische Fische und Pflanzen gezeigt. Besonders schön ist der Aussichtsturm, der einen weiten Blick über die Umgebung Heiligenhafens ermöglicht.

Autor: B.Sch.

Ostsee Erlebniswelt