Wer vom Badestrand nach Westen an der Ostsee entlang wandert, erreicht schon bald die Steilküste.

Steilküste

Besonders schön ist die Wanderung bei Sonnenschein und frischem Wind, wenn die Wellen einen begleiten. Festes Schuhwerk wird empfohlen, da der Weg mitunter etwas steinig ist.
Schon von weitem ist der rot-weiße Signalturm zu sehen. Der Turm gehört der deutschen Bundeswehr und signalisiert mit gelbem und rotem Licht, wenn in der Hohwachter Bucht Schießmanöver der Marine stattfinden.
Leuchtet eines der Lichter, darf ein bestimmtes Seegebiet nicht befahren werden.

Eine andere Möglichkeit zur Steilküste zu gelangen, ist der Weg vom Garagenplatz des Ferienparks über die Felder. Dort weiden auch die berühmten Galloway-Rinder.
Ob über den Strandweg oder über die Felder, es ist ein besonderes Erlebnis, sich an der Steilküste den Wind um die Nase wehen zu lassen.

Autor: B.Sch.